Wachs schmelzen mit dem Wachsschmelzer

Der Ratgeber über Wachsschmelzer – Welche Geräte es gibt und wie sie funktionieren



Wachsschmelzer
Bienenwachs ist neben Honig und Propolis ein wichtiges Produkt der Bienen. Während die kleinen Tierchen es dazu nutzen, um ihre Waben zu bauen und darin ihre Brut zu lagern, die Blütenpollen aufzubewahren, darin zu ruhen oder ihre Vorräte zu sichern, nutzte es der Mensch bereits vor tausenden von Jahren, um Kerzen herzustellen, Holz zu imprägnieren oder um Fässer zu verschießen. Heute wird das Wachs zum großen Teil in der Pharma-, Kosmetik-[1], Bau- und Lebensmittelindustrie genutzt. Nun stellt sich aber die Frage, wie man an das wertvolle Wachs herankommt, um die große Nachfrage zu decken. Welche Methoden es für die Gewinnung von Bienenwachs gibt, welche Vorteile die Vorgehensweisen haben und für welche Zwecke welches Gerät am besten geeignet ist, wird im Folgenden erklärt.
 
Vergleichs-Sieger
Aluminium Dampfwachsschmelzer 140 Liter inkl. Dampferzeuger

Aluminium Dampfwachsschmelzer 140 Liter inkl. Dampferzeuger*

Trendlight Wachsschmelzgefäß Topf aus Aluminium

Trendlight Wachsschmelzgefäß Topf aus Aluminium*

Trendlight Wachsschmelzgefäß Topf aus Aluminium

Trendlight Wachsschmelzgefäß Topf aus Aluminium*

Preis-Leistungs-Sieger
Dampfwachsschmelzer 100 Liter inkl. Dampferzeuger

Dampfwachsschmelzer 100 Liter inkl. Dampferzeuger*

Rayher Wachsschmelzgefäß 1 Liter inkl. Zange

Rayher Wachsschmelzgefäß 1 Liter inkl. Zange*

Unsere Bewertung 1,1 1,5 1,5 1,7 1,9
Bewertung bei Amazon
Aluminium Dampfwachsschmelzer 140 Liter inkl. Dampferzeuger
Trendlight Wachsschmelzgefäß Topf aus Aluminium
Trendlight Wachsschmelzgefäß Topf aus Aluminium
Dampfwachsschmelzer 100 Liter inkl. Dampferzeuger
Rayher Wachsschmelzgefäß 1 Liter inkl. Zange
Unser Testergebnis stützt sich auf Analyse bzw. den Vergleich von recherchierten Informationen verschiedenster Quellen. Wir führen keine echten Produkttests durch. Wir erhalten keine Vergütung von Produzenten einzelner Produkte und führen einen objektiven und neutralen Vergleich durch.
Produktdetails bei Amazon ansehen Details* Details* Details* Details* Details*
Bewertungen bei Amazon lesen Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen*
Qualität Premium Dampfwachsschmelzer mit großem Fassungsvermögen - bis zu 20 Waben gleichzeitig Gut verarbeiteter Aluminium-Topf ohne eigenes Heizgerät mit effektivem Wasserreservoir Wachsschmelzgerät mit eigenem Heizaggregat für größere Mengen Wachs 100 Liter Budget-Modell aus Plastik mit leistungsfähigem Dampferzeuger Kleines Wachschmelzgefäß für das Wasserbad inkl. praktischer Kunststoffzange
Elektrisch
Preisvergleich Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon*

Die Gewinnung von Bienenwachs

Im noch warmen Juni ist die Zeit für die Honigernte gekommen. Dann werden die Mittelwände aus dem Brutkasten entnommen und bewertet, ob der Honig wirklich reif ist. Ist das der Fall, kommen die Mittelwände in die Honigschleuder, wo der Honig aus den Bienenwaben geschleudert wird, übrig bleiben nur noch die leeren Waben aus Bienenwachs. Diese aber einfach so wieder einzusetzen geht nicht. Das Wachs wird nach und nach abgetrennt eingeschmolzen. Der Imker sieht auf den ersten Blick, welche Qualität das Bienenwachs hat. Es wird zwischen Jungwachs/Entdeckelungswachs und Altwachs unterschieden. Je heller, desto besser ist die Qualität und je dunkler, desto älter und verunreinigter ist das Wachs. Helle Waben weisen keine Keime oder Krankheitserreger auf, welche dem Bienenvolk gefährlich werden könnten. Aus dunklen Waben sind viele Drohnen geschlüpft, Blüten über lange Zeit gelagert oder andere Reste abgelegt worden. In separaten Schmelzvorgängen wird das Wachs eingeschmolzen. Das Jungwachs wird für neue Mittelwände verwendet, Wachs mittleren Alters wird für Cremes, Salben, Lotionen, etc. genutzt, da es zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe enthält[2]. Das Altwachs für die Herstellung von Kerzen gebraucht.

Wachs schmelzen mit einem Sonnenwachsschmelzer

Der Sonnenwachsschmelzer ist wohl die älteste Art und Weise, um Wachs zu schmelzen. Das Gerät nutzt – wie der Name bereits verrät – die Wärme der Sonne als Energiequelle. Der Wachsschmelzer besteht aus einem Kasten, entweder Holz, Kunststoff oder Edelstahl, in welchem die Rähmchen mit Wachs gelegt oder gestellt werden und einer Front aus Glas. In den meisten Fällen ist das Innere mit schwarzer Farbe angemalt, damit die Wärme im Sonnenwachsschmelzer schneller erzeugt und effizienter gespeichert wird. Der Kasten wird dann mit der Glasfront nach der Sonne ausgerichtet. Durch die natürliche Wärme der Sonne steigt die Temperatur im Hartwachsschmelzer auf bis zu 100 °C, das flüssige Wachs fließt nach unten ab und wird in einer Wachsschale aus Edelstahl oder lebensmittelechtem Kunststoff aufgefangen. Alles funktioniert ohne weitere Arbeit, Extrakosten oder permanenter Aufsicht.

Wachs schmelzen mit einem Dampfwachsschmelzer

Aluminium Dampfwachsschmelzer 140 Liter inkl. Dampferzeuger
Mit diesem großen Aluminiumschmelzer lassen sich große Mengen Wachs gleichzeitig verarbeiten.
Die moderne Art, um Bienenwachs zu schmelzen, funktioniert mit Dampf. Der Dampfwachsschmelzer besteht aus zwei Teilen: Einem Kasten, in der Regel aus Edelstahl, in welchem die Rähmchen liegen – ähnlich wie beim Sonnenwachsschmelzer – und einem Gerät, das Dampf und Wärme erzeugt. Über einen Schlauch gelangt der Dampf in den Kasten. Das Dampfgerät kann ein elektrisches Gerät (wie ein Dampfreiniger oder Tapetenablöser) sein, Propangas oder Feuer. Zwar ist Feuer eine natürliche Wärmequelle, allerdings weniger effizient, schwieriger in der Handhabung und man muss permanent auf das Feuer achten. Zudem können durch den Rauch Verunreinigungen in das Wachs gelangen. Für Profi Imker ist ein Dampfwachsschmelzer mit Feuer also keine Alternative. Ein Dampfwachsschmelzer mit Gas ist effizienter und leichter in der Handhabung, dennoch sollte das unter Aufsicht von statten gehen und es ist immer Vorsicht geboten. Ein elektrischer Dampfer mit Stromzugang ist die einfachste Methode: Das Gerät arbeitet schnell und das Wachs wird sehr rein. Außerdem kann ein Dampfwachsschmelzer sowohl innen als auch außen verwendet werden und ist bei einer großen Menge Bienenwachs die bessere Wahl.

Selber bauen oder kaufen

Einen Wachsschmelzer selber bauen ist möglich, auch für handwerklich unbegabte Imker. Man muss lediglich den Kasten, in welchem die Bienenwaben liegen werden, ausreichend gut isolieren. Der Wachsschmelzer Marke Eigenbau mit Sonnenenergie ist allerdings simpler im Eigenbau, als die Alternative mit Dampf. Beide Wachsschmelzer sind aus Holz, Kunststoff und Edelstahl erhältlich.

Sonnenwachsschmelzer Vorteile:

-       Simple Konstruktion
-       Kein Energie/Stromverbrauch
-       Simple Handhabung
-       Geringe Anschaffungskosten
-       Den Wachsschmelzer selber bauen ist ebenfalls einfach

Sonnenwachsschmelzer Nachteile:

-       Nur im Außenbereich verwendbar
-       Nur in warmen Sommertagen verwendbar
-       Weniger effizient

Dampfwachsschmelzer Vorteile

-       Sehr effizient
-       Für große Mengen Bienenwachs bestens geeignet
-       Leichte Handhabung
-       Im Innen- und Außenbereich anwendbar

Dampfwachsschmelzer Nachteile:

-       Hohe Anschaffungskosten
-       Benötigt Strom oder Gas (oftmals auch Starkstrom)
-       Laufende Kosten und mehr Zubehör
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bienenbrot – mit der Kraft der Pollen

Aus Blütenpollen zaubern Bienen mit etwas Aufwand ein wertvolles Nebenprodukte bei der Honigherstellung. Wo du Perga kaufen kannst, erfährst du hier.

Blütenpollen – Naturwunder und Superfood

Blütenpollen – Naturwunder und Superfood
Was für Bienen lebensnotwendig ist, kann für dich nur gut sein: Pollen liegt als Nahrungsergänzung voll im Trend. Alles dazu findest du hier!

Manukaöl – das Wunderheilmittel vom anderen Ende der Welt

Manukaöl – das Wunderheilmittel vom anderen Ende der Welt
Die Maoris nutzen es in ihrer traditionellen Medizin. Nun wird das Heilmittel immer populärer und immer wieder werden neue positive Eigenschaften entdeckt.

Propolis – das Wundermittel der Bienen

Du hast dich schon immer für Naturheilkunde interessiert und wolltest wissen, was Propolis eigentlich ist und wofür es verwendet werden kann? Erfahre hier alles Wissenswerte zum Thema „Propolis“.