Bienenwachs / Cera Flava

Verwendung und richtig verarbeiten - Bienenwachs ist ein natürlicher Rohstoff, der in zahlreichen Anwendungsgebieten überzeugt

Bienenwachs und Wabe auf Tisch
Cera Flava oder auch Bienenwachs wird nicht nur in alternativen Kreisen der Medizin oder Kosmetik in höchsten Tönen gelobt. Im wörtlichen Sinn wird der pharmazeutische Begriff Cera Flava mit gelbes Wachs übersetzt ( Cera = lat. Wachs, flavus =  lat. gelb). Im engeren Sinn steht der Begriff Cera Flava aber auch für gelbes Bienenwachs. Einleitend sei an dieser Stelle schon einmal erwähnt, dass Cera Flava nicht nur in der Heilkunde oder der Kosmetik eingesetzt werden kann, sondern zum Beispiel auch erfolgreich im  handwerklichen Bereich, als Holzlasur, Materialpflege, etc. Verwendung findet. Der Grund, warum das Wachs der Bienen ein Allrounder ist und in vielen verschiedenen Lebensbereichen zu finden ist, sind die chemischen Eigenschaften der Cera Flava Verbindung. Die chemischen Eigenschaften, die Anwendungsbereiche und weiterführende Informationen werden im Folgenden erklärt.
Vergleichssieger
Wertung
1.2
Natürliches, reines Bienenwachs - 200g gelbe Bienenwachs Pastillen geeignet für selbstgemachte Naturkosmetik und Kerzenherstellung (Für Naturkosmetik & Bienenwachstücher)
Natürliches, reines Bienenwachs - 200g gelbe Bienenwachs Pastillen geeignet für selbstgemachte Naturkosmetik und Kerzenherstellung (Für Naturkosmetik & Bienenwachstücher)*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von Natürliches, reines Bienenwachs - 200g gelbe Bienenwachs Pastillen geeignet für selbstgemachte Naturkosmetik und Kerzenherstellung (Für Naturkosmetik & Bienenwachstücher)
Mehr Infos
Qualität Premium Bienenwachspastillen für Kosmetik mit Ecocert Prüfsiegel
Geeignet für Kosmetik ja
Jetzt bei Amazon ansehen*
Wertung
1.3
Pebaro Bienenwaben-Kerzenbastelset
Pebaro Bienenwaben-Kerzenbastelset*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von Pebaro Bienenwaben-Kerzenbastelset
Mehr Infos
Qualität Gute Wachsplatten inklusive 200cm Docht - perfekt zum Kerzenbasteln.
Geeignet für Kosmetik
Jetzt bei Amazon ansehen*
Wertung
1.4
100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g
100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von 100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g
Mehr Infos
Qualität Pastillen in Kosmetikqualität ohne Zusatzstoffe
Geeignet für Kosmetik ja
Jetzt bei Amazon ansehen*
Preis-Leistungs-Sieger
Wertung
1.7
100% Bienenwachspastillen RAL041
100% Bienenwachspastillen RAL041*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von 100% Bienenwachspastillen RAL041
Mehr Infos
Qualität Wachspastillen frei von Schwebestoffen. Besonders für Kerzengießen geeignet.
Geeignet für Kosmetik
Jetzt bei Amazon ansehen*
Wertung
1.8
Happy Beene 200 Gramm 100% Reine Bienenwachs Pastillen
Happy Beene 200 Gramm 100% Reine Bienenwachs Pastillen*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von Happy Beene 200 Gramm 100% Reine Bienenwachs Pastillen
Jetzt in Aktion
-41 %
Mehr Infos
Qualität Wachspastillen in Kosmetikqualität mit wenig intensivem Geruch.
Geeignet für Kosmetik ja
Jetzt bei Amazon ansehen*
 
Vergleichs-Sieger
Natürliches, reines Bienenwachs - 200g gelbe Bienenwachs Pastillen geeignet für selbstgemachte Naturkosmetik und Kerzenherstellung (Für Naturkosmetik & Bienenwachstücher)

Natürliches, reines Bienenwachs - 200g gelbe Bienenwachs Pastillen geeignet für selbstgemachte Naturkosmetik und Kerzenherstellung (Für Naturkosmetik & Bienenwachstücher)*

Pebaro Bienenwaben-Kerzenbastelset

Pebaro Bienenwaben-Kerzenbastelset*

100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g

100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g*

Preis-Leistungs-Sieger
100% Bienenwachspastillen RAL041

100% Bienenwachspastillen RAL041*

Happy Beene 200 Gramm 100% Reine Bienenwachs Pastillen

Happy Beene 200 Gramm 100% Reine Bienenwachs Pastillen*

Unsere Bewertung 1,2 1,3 1,4 1,7 1,8
Bewertung bei Amazon
Amazonbewertung von Natürliches, reines Bienenwachs - 200g gelbe Bienenwachs Pastillen geeignet für selbstgemachte Naturkosmetik und Kerzenherstellung (Für Naturkosmetik & Bienenwachstücher)
Amazonbewertung von Pebaro Bienenwaben-Kerzenbastelset
Amazonbewertung von 100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g
Amazonbewertung von 100% Bienenwachspastillen RAL041
Amazonbewertung von Happy Beene 200 Gramm 100% Reine Bienenwachs Pastillen
Aktionspreis
Nur für kurze Zeit
-
-
-
-
-41 %
Produktdetails bei Amazon ansehen Details* Details* Details* Details* Details*
Bewertungen bei Amazon lesen Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen*
Qualität Premium Bienenwachspastillen für Kosmetik mit Ecocert Prüfsiegel Gute Wachsplatten inklusive 200cm Docht - perfekt zum Kerzenbasteln. Pastillen in Kosmetikqualität ohne Zusatzstoffe Wachspastillen frei von Schwebestoffen. Besonders für Kerzengießen geeignet. Wachspastillen in Kosmetikqualität mit wenig intensivem Geruch.
Geeignet für Kosmetik ja ja ja
Preisvergleich Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon*
Unser Testergebnis stützt sich auf Analyse bzw. den Vergleich von recherchierten Informationen verschiedenster Quellen. Wir führen keine echten Produkttests durch. Wir erhalten keine Vergütung von Produzenten einzelner Produkte und führen einen objektiven und neutralen Vergleich durch.
Scroll-Icon für Produkttest

Die chemische Verbindung - Aufbau und Eigenschaften

Bienenwachs ist ein, von den Honigbienen abgesondertes, Wachs, das zum Bau der Waben genutzt wird. Produziert wird es über Drüsen, die an der Unterseite des Körpers der fleißigen Tiere liegen. Während die Bienen das selbst produzierte Wachs zum Bau der Waben verwenden, nutzte es der Mensch bereits seit mehreren tausend Jahren zu verschiedenen Zwecken. Auch heutzutage noch ist es im Handel sowohl für private, als auch gewerbliche Zwecke zu erwerben und lässt sich dank der chemischen Struktur leicht weiterverarbeiten. Das Wachs ist ein komplexes Gemisch aus langkettigen Alkoholen und Säuren, vor allem das Palmitinsäure-Myricyl-Ester stellt den größten Teil dar. Gesättigte Kohlenwasserstoffe machen etwa 14 Prozent aus, freie Kerotinsäure, Melissinsäure und ähnliche Säuren knappe 12 Prozent, Alkohole ca. 1 Prozent und anderen Stoffe, darunter beispielsweise bienenartspezifische Aromastoffe, gute sechs Prozent.[1]
Bienenwachs ist bei Raumtemperatur in Terpentinöl sowie in erhitztem Alkohol löslich. Die frisch von den Honigbienen ausgeschwitzten Wachsplättchen haben ursprünglich eine weiße Farbe. Die gelbe Färbung entsteht durch die Aufnahme von Inhaltsstoffen der Blütenpollen, das Pollenöl, das wiederum Carotin enthält, ein natürlicher Farbstoff.[2]

Cera Flava oder Cera Alba wo liegt der Unterschied

Der Unterschied zwischen den beiden Begriffen, die oft als Synonym verwendet werden, Cera Flava und Cera Alba ist im Prinzip nur durch die unterschiedliche Färbung des Wachses gegeben. Als Cera Flava wird das, von Natur aus gelb gefärbte also im Prinzip unbehandelte, Wachs bezeichnet. Wie sich daraus schon vermuten lässt ist Cera Alba die Bezeichnung für das gebleichte also weiße Wachs der Bienen.

Cera Flava in der Lebensmittelindustrie

Wenn du ein Produkt kaufst, in welchem Bienenwachs enthalten ist, dann ist in der Liste der Inhaltsstoffe folgende Abkürzung zu finden: E 901. Dieses Kürzel steht für den Lebensmittelzusatzstoff Bienenwachs [3].

Wie wird Bienenwachs gewonnen, woher kommt es, und wozu braucht man es?

Natürliches, reines Bienenwachs - 200g gelbe Bienenwachs Pastillen geeignet für selbstgemachte Naturkosmetik und Kerzenherstellung (Für Naturkosmetik & Bienenwachstücher)
Bienenwachs* wird in der Pharmazie, Kosmetik und als Trenn- und Überzugsmittel für Lebensmittel verwendet.
Das Wachs der Honigbienen, der Apis mellifera, wird mittels ihrer Wachsdrüsen gebildet. Das Cera Flava wird durch Ausschmelzen der entleerten Waben gewonnen. Dazu gibt es verschiedene Verfahren, welche sich über die Zeit bewährt haben. Je nach verwendeter Gerätschaft beziehungsweise Wachsschmelzer muss das gewonnene Wachs der Bienen weiter aufbereitet werden. Das Wachs wird dann unter anderem als pharmazeutischer Hilfsstoff, für Kosmetika sowie als Trenn- und Überzugsmittel für Lebensmittel verwendet. Werden Produkte mit Bienenwachs überzogen, so verleiht es ihnen einen schönen Glanz, schützt die Inhaltsstoffe und verhindert das Zusammenkleben. Um das Wachs der Bienen zu gewinnen, wird in der heutigen Imkerei ein Sonnenwachsschmelzer oder ein Dampfwachsschmelzer verwendet.

Sonnenwachsschmelzer - Wachsschmelzen mit Sonnenenergie

Es gibt verschiedene Wege, um das Bienenwachs aus den alten Waben zu gewinnen. Eine sehr nachhaltige Methode davon basiert auf der natürlichen Kraft der Sonne, daher kommt auch die Bezeichnung Sonnenwachsschmelzer. Der große Vorteil eines Sonnenwachsschmelzers ist die sehr einfache Konstruktion im Zusammenspiel mit der großen Arbeitsersparnis. Der Sonnenwachsschmelzer ist ein Rahmen aus Holz oder Edelstahl, der mit einer Glasscheibe abgedeckt wird. Das Bienenwachs wird hineingelegt, der Kasten mit der Glasfront in Richtung der Sonne aufgestellt und schon fängt das Wachs an zu schmelzen. Das alles funktioniert ohne Strom oder anderen laufenden Kosten und das Wachs bleibt rein und unverschmutzt. Allerdings ist diese Vorgehensweise wetter- und temperaturabhängig, daher nutzen vor allem private  Imker diese Methode, Betriebe nutzen eher einen Dampfwachsschmelzer.

Bienenwachs schmelzen leicht gemacht mit einem Dampfwachsschmelzer

Ein Dampfwachsschmelzer weist gleich mehrere Vorteile auch gegenüber einem Sonnenwachsschmelzer auf. Aber zuerst soll der negative Aspekt an dem Schmelzvorgang genannt werden. Der Dampfwachsschmelzer besteht aus zwei Komponenten und ist im engeren Sinne ein technisches Gerät, das Strom benötigt um das Wachs zu schmelzen. Ein Teil ist der Kasten, in dem das Wachs liegt, ähnlich wie beim Sonnenwachsschmelzer und ein Gerät, das den Dampf erzeugt. Dadurch entstehen Stromkosten, was dazu führt, dass vor allem kleine Imkereibetriebe keinen Nutzen, beziehungsweise Profit damit erzielen. Der Vorteil aber liegt in der Unabhängigkeit von Witterung und Jahreszeit. Das macht den Dampfwachsschmelzer bei Imkern sehr beliebt, die zu sehr später Saison noch Wachs zu schmelzen haben. Weitere Vorteile sind das recht saubere Wachs, dass durch Dampf aus den alten Waben gewonnen wird und dieser Prozess sehr schnell vonstatten geht. Somit sparen sich Imker nicht nur Zeit, sondern auch viel Arbeit. Ein Dampfwachsschmelzer ist demnach als industrielle Methode zu sehen, um das Wachs der Bienen aus den Waben zu gewinnen.

Bienenwachs Kaufen

Man kann das Cera Flava auf verschiedenen Wegen kaufen. Zum einen natürlich direkt beim Imker oder Bienenzüchter und zum anderen im ausgewählten Einzelhandel. Wir raten dazu, das Wachs online über seriöse Verkaufsplattformen zu erwerben, da so die chemische Reinheit und die Qualität als verlässlich zu bezeichnen ist. Das Bienenwachs hat, wenn es verkauft wird eine gelbe bis hellbraune Farbe und liegt meist am Stück oder in Form von kleinen Plättchen vor. Bereits mit der Wärme der Hände entsteht eine weiche, knetbare Masse. Der Schmelzpunkt liegt, wie bereits oben erwähnt bei etwa 61 bis 66°C und ist somit  tiefer als der von Carnaubawachs. Das Rohprodukt hat einen angenehmen Geruch nach Honig und ist im allgemeinen geschmacksneutral. Cera Flava ist in Wasser, sofern es sich um ein reines unbehandeltes Naturprodukt ohne weitere Zusätze handelt, eigentlich nicht löslich. Durch organische Lösungsmittel, zum Beispiel Diethylether und Chloroform, ist es dagegen leicht löslich.

Cera Flava und Cera Alba

Auch das gebleichte, als Cera Alba bezeichnete Wachs hat, wenn es naturrein und nicht verdünnt wurde, vergleichbare Eigenschaften. Allerdings hat es einen schwächeren Geruch und kann manchmal noch eine leicht gelbliche Färbung aufweisen. Das Wachs der Bienen ist, wie bereits im Kapitel „Die chemischen Eigenschaften (Aufbau und Verbindung)“ kurz beschrieben wurde, eine sehr komplexe Mischung verschiedener Stoffe. Sie enthält neben Estern auch Kohlenwasserstoffe, freie Säuren und freie Alkohole (vgl. pharmawiki.ch). Das gelbe Wachs wurde heutzutage in den wachsverarbeitenden Wirtschaftszweigen größtenteils durch Kunstwachs ersetzt. Doch trotz der ökonomischen und wirtschaftlichen Gründe, welche für diese Entwicklung sprechen, ist das Bienenwachs nicht zu hundert Prozent von der Bildfläche verschwunden. Viele Menschen folgen heute wieder dem ökologischen Trend und wollen wieder mehr auf Natürlichkeit setzen.

Cera Flava in der Kosmetikbranche

Die Wahl des eingesetzten Wachses fällt besonders in der Kosmetikindustrie wieder vermehrt auf das altbewährte Cera Flava. Durch das vorhandene Bienenwachs in Cremes, Salben, Pasten, Lotionen und Lippenstiften,  wird in der heutigen Kosmetik- und Pharmabranche geworben. Die Produkte zeigen dann in großer Schrift das Qualitätsmerkmal „Enthält Echtes Bienenwachs“. Dieser Trend wird von führenden Dermatologen meist unterstützt und sie beteuern ebenfalls wie wertvoll und pflegend das gelbe Wachs für die Haut sei. Besonders in Berufszweigen welche die Haut stark beanspruchen, wird von Ärzten und Apothekern eine schützende Pflege durch Bienenwachs enthaltende Cremes empfohlen[4].

Allgemeiner kosmetischer Nutzen von Bienenwachs

Natürliches, reines Bienenwachs - 200g gelbe Bienenwachs Pastillen geeignet für selbstgemachte Naturkosmetik und Kerzenherstellung (Für Naturkosmetik & Bienenwachstücher)
Bienenwachs für die Kosmetik sollte frei con chemischen Zusätzen sein. Z.B. Bienenwachs-Pastillen von beegut*.
Wie bereit eingangs erwähnt wurde, kann Cera Flava beziehungsweise Cera Alba in der Kosmetik für die verschiedensten Präparate eingesetzt werden. Am häufigsten findet man Bienenwachs allerdings in Hautpflegeprodukten wieder. Hier ist die pflegende und die beruhigende Wirkung für die Haut schon seit sehr früher Zeit bekannt. Es soll sogar Überlieferungen geben, welche besagen, dass selbst die alten Ägypter den pflegenden Nutzen des Bienenwachses bereits gekannt haben sollen. Das Cera Alba soll die Haut sowohl glätten als auch geschmeidig machen. Des Weiteren wirkt Cera Flava als Emulgator beziehungsweise auch als Feuchtigkeits- und Schutzfilmgeber auf Haut, Haare und Nägel. Besonders hervorzuheben ist hier zum Schluss noch die, bei Allergien gut verträgliche, Wirkung von Bienenwachs[4].

Bienenwachs Holzlasur

Da viele Menschen heutzutage versuchen auf die Verwendung chemischer Mittel zu verzichten, erfreut sich der Einsatz von Bienenwachs auch im handwerklichen Bereich immer größerer Beliebtheit. Bereits vor vielen Jahren wurde das Ausscheidungsprodukt der Honigbienen, das Bienenwachs, zur Konservierung und Pflege benutzt. Besonders gut eignet es sich für den Schutz von Hölzern im Innenbereich, zum Beispiel Decken, Fußböden, Türen und Möbeln. Es findet aber auch Einsatz bei der Pflege von Holzspielzeug.
Die Vorteile dieses natürlichen Rohstoffs liegen klar auf der Hand. Bienenwachs ist leicht zu handhaben. Die Inhaltsstoffe nähren das Holz und sorgen dafür, dass die einzigartige Maserung des entsprechenden Holzes betont wird und besser zur Geltung kommt. Des Weiteren können schädliche Einflüsse nicht direkt auf das Material einwirken, sodass die Funktionalität und Schönheit des Holzes lange erhalten bleibt.

Bienenwachs hält Holz gesund und macht es resistent

Dies erreicht man durch das Auftragen einer dünnen Schutzschicht aus Wachs. Auch wenn nach einem feuchtfröhlichen Abend auf einmal der ein oder andere Fleck auf dem guten Holztisch zu sehen ist, kann Bienenwachs hier leicht und ohne große Aufwände Abhilfe schaffen. Zur Vorbehandlung der Flecken genügt es, diese mit etwas Seifenlauge zu reinigen und mit Sandpapier anzuschleifen. Anschließend versiegelt man die Stelle wieder mit etwas Bienenwachs und es ist, als wäre dort nie etwas gewesen. Nach und nach verliert das Holzwachs jedoch an seiner Schutzwirkung. Dies erkennt man daran, dass es sich gräulich verfärbt. Dann ist es an der Zeit seine Möbeln von Grund auf neu zu wachsen. Sollte ein Holzstück gar über einen längeren Zeitraum nicht gut gepflegt worden sein, empfiehlt es sich hier einen zweiten Durchgang durchzuführen.

Kerzen aus Bienenwachs

Bei 62 bis 65 °C wird Bienenwachs flüssig und kann so zum Beispiel von den Fasern eines Kerzendochts aufgenommen werden, wo es durch den Kontakt mit dem Sauerstoff aus der Luft unter Licht- und Wärmeabgabe verbrennt. Als Ausgangsmaterial für die Herstellung von Bienenwachskerzen wurde es allerdings weitgehend vom preiswerten Stearin und Paraffin verdrängt. Lange Zeit hat sich die Industrie durch das Sparverhalten der Bürger bei gleichzeitiger Sparpolitik auf die Herstellung billiger Kerzen spezialisiert. Wichtigster Rohstoff in diesem Zusammenhang ist das Paraffin geworden, welches aus Mineralöl gewonnen wird. Rund 75% der deutschen Kerzen bestehen aus Paraffin. Den zweitwichtigsten Rohstoff stellt das Stearin dar, welches aus pflanzlichen und tierischen Fetten, hauptsächlich aus Palm- und Kokosfett hergestellt wird.

Der ökologische Vorteil von Bienenwachskerzen  

Doch auch in der Herstellung von Kerzen besinnt man sich mehr und mehr zurück auf das traditionelle Bienenwachs. Dies liegt zum einen darin begründet, dass die anderen Rohstoffe, wenn man den ökologischen Fußabdruck betrachtet, nicht gerade umweltfreundlich sind und zum anderen, dass auch beim Abbrennvorgang CO2 entsteht. Rein rechnerisch setzt das Abbrennen von 150.000 Paraffinkerzen etwa 525.000 Tonnen CO2 frei. Und auch die Ökobilanz von Palmfett aus denen Stearin hauptsächlich gewonnen wird, ist äußerst bedenklich. Allein in Indonesien hat sich der Landverbrauch für Ölpalmen seit 1990 verzehnfacht. Regenwälder von einer Fläche, die mehr als doppelt so groß ist wie Bayern, wurde den Palmölplantagen inzwischen bereits geopfert. Dafür werden Regenwälder in großem Stil gerodet und trocken gelegt, um Ölpalmen anzubauen. Doch die Monokulturen erschöpfen die Böden und laugen sie aus, sodass sie nach dem Anbau von Palmölplantagen zu fast nichts mehr zu gebrauchen sind[5].

Bienenprodukte sind waschechte Allrounder

Nicht nur Honig wird in der Pharma- und Kosmetikindustrie verwendet. Reines Bienenwachs schützt nicht nur Holz oder andere Materialien, sondern auch die Haut. Es ist in Kosmetikprodukten in Drogeriemärkten zu finden, oder kann als reines Bienenwachs, oftmals in Form von Pastillen gekauft werden. Die Pastillen werden eingeschmolzen und mit anderen Ölen und auch ätherischen Ölen zu einer Creme weiterverarbeitet. Beim Kauf sollte am besten darauf geachtet werden, dass die Pastillen zu 100% rein und bio sind, den unreines Bienenwachs kann unter Umständen Hautirritationen auslösen. Selbstverständlich kann Bienenwachs auch mit Honig in einer Creme gemischt werden, die Inhaltsstoffe ergänzen sich ideal und wirken auf die Haut schützend und pflegend. Dazu bietet sich idealerweise ein 100% reiner Manuka Honig an, welcher über zahlreiche vitalisierende Effekte auf der Haut verfügt.

Bienenwachsplatten in der Medizin und Kosmetik

Bienenprodukte werden seit langer Zeit in der Naturheilkunde angewendet, denn nicht nur der Honig besitzt eine Heilwirkung. Neben dem süßen Gold findet auch Propolis sowie das  Bienenwachs Verwendung in der Medizin und Kosmetik. Sie sind Bestandteile in Salben und Cremes, um ihnen mehr Konsistenz zu verleihen, die Haut vor Kälte zu schützen und Wärme zu spenden. Die wärmende Wirkung wird auch bei Wickeln mit Bienenwachsplatten genutzt, um beispielsweise Husten zu lösen oder die angespannte Muskulatur der Brustregion zu entspannen. Wickel mit Bienenwachsplatten nutzen die Wärme des Körpers, nachdem sie angewärmt auf den Körper gelegt wurden. Sie vertiefen dadurch die Wärme, die vom Körper selbst stammt. Die Bienenwachsplatten sind also nicht nur die Grundlage für Kerzen, sondern dienen auch der Gesundheit.

Die natürliche Alternative

Kerzen aus Bienenwachs sind zweifelsohne die umweltfreundlichste Variante. Diese werden meist im Gießverfahren hergestellt. Hierzu wird das Wachs erwärmt und mit einem Docht zusammen in eine beliebige Form gegossen. Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass sich die Brenndauer der Kerzen im Vergleich zu im Pulverpressverfahren hergestellten Paraffinkerzen stark erhöht. Das Kerzenziehen stellt das handwerklich älteste, aber auch aufwendigste Verfahren dar. Hierbei wird ein Docht durch ein flüssiges Wachsbad gezogen, bis die Kerze die gewünschte Stärke erreicht hat. Die letzte Variante ist das Kerzenrollen aus Bienenwachsplatten, auch Mittelwände genannt. Diese werden in einem aufwendigen Verfahren durch walzen oder in Form gießen hergestellt. Das Kerzenrollen eignet sich besonders gut als kleines Bastelgeschenk, das bei der Herstellung sogar die Hände pflegt und nach der Fertigstellung beim Anzünden einen wundervollen Honigduft entfaltet, der insbesondere im Winter jeden erfreut.

Bienenwachstücher, Bienenwachswickel und Bees Wrap

100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g
Zur Herstellung von Bienenwachstücher ist BIO-zertifiziertes Wachs* am besten geeignet.
Aus Cera Flava lässt sich mehr als „nur“ Kosmetika, Holzlasur oder die berühmte Bienenwachskerze machen, das haben wir hier ja schon mehrfach erwähnt. So sind zum  Beispiel Bienenwachstücher (auch Bees Wrap genannt) als Alternative zu handelsüblichen Verbänden zu nennen. Sie fanden bereits ihre Anwendung in der Medizin des Altertums. Eine weitere Abwandlung beziehungsweise Verwendung von Cera Flava, ist das Wachstuch als Ersatz für die Frischhaltefolie. Heutzutage erleben Bienenerzeugnisse ein echtes Revival und finden immer mehr Abnehmer durch die gesamte Gesellschaft. Von Natur aus Antibakteriell und ökologisch sinnig, was kann man mehr verlangen?
Das Bienenwachstuch, das überaus sinnvoll, praktikabel und antibakteriell ist, kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Es kann wie die handelsübliche Frischhaltefolie eingesetzt werden und wer ein Sparfuchs ist, kann sie sich sogar mit einfachsten Mitteln selbst herstellen. Man benötigt lediglich Baumwolltücher (auch nutzlos Stoffreste eignen sich dazu), Backpapier, Cera Flava und ein Bügeleisen. Im Internet findet man zum Beispiel sehr viele Anleitungen zum Thema Bienenwachstücher selber machen.

Die Anwendung von Bienenwachstüchern

Auch die erfolgreiche Anwendung von Bienenwachstüchern im medizinischen Bereich ist nicht zu unterschätzen. Sie werden dort zum Beispiel als Brustauflage oder Wickel eingesetzt und sollen somit durch Wärme Linderung verschaffen. Meistens werden für diese Wachstücher als Basis Baumwollstoffe oder Leinen verwendet. Wie bereits erwähnt können sie auch sehr leicht selbst hergestellt werden. Sie sind  pflegeleicht und selbst, wenn die sehr strapazierfähigen Tücher einmal einen Riss bekommen sollten, sind sie sofort im Backofen reparierbar. Gerade die antibakterielle Wirkung der Tücher macht sie zu wahren Alltagshelden. In den verschiedenen Anleitungen zur Herstellung von Bienenwachstüchern finden sich unter anderem auch Beimischungen von verschiedensten Ölen für die unterschiedlichsten Zwecke. Zum Beispiel wird das sehr bekannte Jojoba-Öl zur Erhöhung der Geschmeidigkeit und der Flexibilität der Tücher gerne beigemischt. Doch im Regelfall reicht die eigene Handwärme, um das Tuch flexibel einsetzten und formen zu können.

Medizinische Anwendung von Bienenwachswickeln

Die Bienenwachswickel können bei leichteren Entzündungen, Insektenstichen oder Schwellungen gut und wirkungsvoll abgedeckt werden. Ganz besonders in der kalten Jahreszeit sind Tücher aus Bienenwachs eine Wohltat. Denn das Bienenwachs speichert Wärme und gibt diese anschließend wieder ab. Wir empfehlen das Tuch oder den Wickel einfach auf die gewünschte Stelle zu legen, um dann die wohlige Wärme genießen zu können.

Bees Wraps - Eine Alternative zur Frischhaltefolie

Wie bereits angedeutet eignen sich die Tücher aus Bienenwachs und Baumwolle, um Lebensmittel haltbarer zu machen. Einige Arten von Lebensmittel können im Wachstuch eingewickelt werden, um so dann besser an einem trockenen und kühlen Ort gelagert zu werden. Für das Jausenbrot muss nicht immer zur Frischhaltefolie oder Alufolie gegriffen werden, denn ein Tuch aus Bienenwachs schützt genauso gut, wenn nicht sogar besser, da es aus reinen Naturmaterialien besteht und antibakteriell wirkt.

Die Besonderheit der Bienenwachstücher

Als ganz besonders wertvolle Eigenschaft der Bienenwachstücher ist die Wiederverwendbarkeit hervorzuheben. Nach dem Verwenden kann es einfach unter kaltem, klarem Wasser abgespült und danach ganz regulär getrocknet werden. Natürlich empfehlen wir für verschiedene Zwecke verschiedene Tücher herzustellen und ein für Brustwickel verwendetes Tuch nicht unbedingt für Lebensmittel weiter zu verwenden. Abschließend wollen wir die wunderbar vielseitige Einsetzbarkeit von Cera Flava natürlich euch überlassen.

[1] https://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/bienen/dateien/bienenwachs.pdf
[2] http://www.chemie.de/lexikon/Bienenwachs.html
[3] https://www.lebensmittellexikon.de/b0001140.php
[4] https://www.enzyklopaedie-dermatologie.de/kosmetologie/cera-flava-inci-29779
[5] https://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/kerze-wachs-palmoel-stearin-russ-umweltkommissar-100.html

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

War dieser Artikel hilfreich?

Hier kannst du ihn bewerten:
2 Bewertungen , Durschnitt: 4,00 von 5
Dieser Artikel wurde von Michael Steiner und der bienengold.net Redaktion verfasst. Unsere Autorinnen und Autoren recherchieren gewissenhaft und erstellen umfangreiche und verständlich aufbereitete Fachartikel zu den jeweiligen Themen.
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bienenwachsplatten

Das 100% Bienenwachs ist in unterschiedlichen Formen erhältlich und ist für zahlreiche Zwecke verwendbar. Vor allem Bienenwachsplatten sind praktisch und können zur Herstellung von Kerzen und Wickeln gegen Husten genutzt werden. Hier erfährst du mehr!

Bienenwachs Kaufen

Das Wachs der Bienen findet sich in nahezu allen Lebensbereichen des Menschen wieder. Es wird zur Herstellung von Kerzen, Pflegeprodukten, Kosmetik und Medizin genutzt. Wo man Bienenwachs am besten kauft und was zu beachten ist, erfährst Du hier!

Wachsschmelzer

Diese Methoden zum Wachsschmelzen gibt es
Wachsreste zu schmelzen ist eine mühsame Arbeit. Aber mit dem richtigen Gerät geht es schneller und einfacher. Hier erfährst Du welche Geräte es gibt!

Dampfwachsschmelzer

Dampfwachsschmelzer als effizienteste Alternative zum Wachsschmelzen
Es ist die Alternative zum Sonnenwachsschmelzer. Was das Gerät kann, wie es funktioniert und ob man es selbst bauen kann, erfährst Du hier!
Auch interessant

Gelee Royal

Gelee Royal – das Futter der Bienenkönigin als Booster für die Gesundheit

Bienenwachstücher

Bienenwachstücher - Die natürliche und nachhalthaltige Alternative zu Alufolie

Bee‘s Wrap

Bees Wraps - die natürliche Lebensmittelverpackung

Bienenhotel

Bienenhotel: Das musst du über den Nistplatz für Bienen wissen - kaufen oder selber bauen

Met

Met – Göttertrank aus Honig und Wasser

Phaceliahonig

Phaceliahonig – exotisches Wundermittel aus der neuen Welt

Propolis Kapseln

Propolis Kapseln, Tabletten und Halspastillen: Über ihre Wirkung und Anwendung

Propolis Extrakt

Propolis Extrakt – Hochkonzentrierte Wirkstoffe für deine Gesundheit

Manuka Honig

Der Wunder-Honig aus Neuseeland: Was kann Manuka-Honig alles?

Blütenhonig

Blütenhonige: Weshalb du sie unbedingt testen musst!

Wikingerblut

Wikingerblut – die Krönung aus Honigwein und Kirschen