Phaceliahonig

Kaufen Wirkung & Eigenschaften - Phacelia ist in Mittelamerika ein natürliches Heilmittel– hierzulande wird er aufgrund seiner Eigenschaften und Geschmack immer beliebter

Aktualisiert am: 31. Oktober 2019 | | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet
Phaceliahonig im Glas neben Blume
Du bist, was du isst. Dieses Sprichwort bekommt in der modernen Gesellschaft immer mehr Bedeutung. Immer mehr Menschen achten auf Nachhaltigkeit, Fairen Handel und Biologische Lebensmittel[1]. Ein Lebensmittel, welches aktuell stark an Bedeutung gewinnt, ist der Honig. Eine ganz besondere Sorte des süßen Goldes ist der Phaceliahonig. Was es mit dieser besonderen Honigsorte auf sich hat, woher sie stammt, welchen Effekt sie hat und auf was beim Kauf zu achten ist, wird im Folgenden erklärt.

Was ist Phaceliahonig?

Distelblüte im Wald
Die lila Phacelia ist für Bienen eine für Bienen ein beliebter Nekarlieferant.
Der Phaceliahonig wird aus der gleichnamigen Blütenpflanze Phacelia von den Bienen als Nektar gewonnen. Der, für Imker, große Vorteil von Phacelia ist jedoch, dass sie ähnlich dem Raps in der Lage ist, Unmengen an Nektar zu produzieren, einen sehr intensiven Duft und Geschmack hat und bei den Bienen sehr beliebt ist. Aufgrund dessen ist Phacelia und der Honigertrag vergleichsweise zu anderen Blüten sehr hoch und die Herstellung von reinen Phaceliahonig für die Imker unbeschwerlich.

Klimatische Bedingungen

Auch deshalb, weil sie sich im mitteleuropäischen Klima überaus wohl fühlt, nur der Winter macht ihr in freier Wildbahn etwas zu schaffen. Immerhin gibt es an ihrem Ursprungsort bei Mexiko und dem südlichen Teil von Nordamerika keinen Frost. Unter Imkern ist sie umgangssprachlich auch als Bienenweide, Büschelblume oder Bienenfreund bekannt.

Die Herkunft, der Ursprung und die Wirkung von Phacelia

Phacelia Honig ist eine der wenigen Honigsorten, welche nur eine Pflanze als Grundlage hat. Nachdem Honig als ein weiterverarbeitetes Produkt angesehen werden kann, ist ein Honig mindestens ebenso gesund, wie es die Pflanze selbst ist.

Die Phacelia

Die Pflanze stammt ursprünglich aus dem Südwesten von Nordamerika sowie Mexiko und gilt dort als Naturheilmittel. Zu Beginn wurde die Pflanze ausschließlich als Ziergewächs verwendet, erst später wurde auch der landwirtschaftliche Nutzwert als Zwischenfrucht und Gründünger erkannt. Auch als Futtermittel ist die Pflanze sehr beliebt, da sie sehr viele wichtige Nährstoffe enthält, die auch dem Menschen zugute kommen.

Hat Phacelia Honig eine heilende Wirkung?

Phacelia ist eine Heilpflanze. Zwar wird sie in Europa immer noch hauptsächlich dafür eingesetzt, um auf dem Feld wachsendes Unkraut natürlich zu vermeiden und dient als Zusatz für Futtermittel. An ihrem Herkunftsort dient die Pflanze aber als ein natürliches Heilmittel. Zum einen enthält sie verschiedene Vitamine, vor allem Vitamin C ist in großer Menge vorhanden, und zum anderen ist die Pflanze sehr resistent gegen Pilze, Keime und anderen Schädlingen.

Phacelia Heilwirkung - verschiedene Arten

Da die Phacelia keine Schutzmittel braucht werden auch die heilenden Eigenschaften der Pflanze auf den Honig übertragen. Die Phaceliahonig Wirkung ist aber nicht nur vitalisierend, sondern auch entzündungshemmend, da eine große Menge an Antioxidantien, Phenole, Enzyme und andere natürliche Inhaltsstoffe, wie Flavonoide als auch organische Säuren, den Körper vor Krankheiten schützen.

Phaceliahonig Geschmack - Wie schmeckt Phaceliahonig?

Phaceliahonig wird auf Löffel gegossen
Phaceliahonig hat einen einzigartigen, Geschmack mit einem Hauch Minze oder Eukalyptus.
Der Phaceliahonig selbst ist ein sehr heller, fast weißer, Honig, der auf den ersten Blick an einen Akazienhonig erinnert. Das Aroma ist frisch und fruchtig, im Tee, in Dressings, in Soßen oder als Topping verleiht er den Gerichten einen geschmacklichen Feinschliff. Der Phaceliahonig zählt zu den aromatischsten Honigsorten dieser Welt. Selbst Spitzenköche verwenden den besonderen Honig für ihre Kreationen, da er einen einzigartigen deftigen, aber nicht zu kräftigen Geschmack besitzt. Phaceliahonig zählt zu den neuen Sortenhonigen und sorgt selbst bei Kenner für ein völlig neues Erlebnis. Der Duft der Phacelia Blüten bleibt auch noch im Honigglas enthalten und entfaltet pur oder in der Küche weiterverarbeitet sein individuelles Aroma.

Wo kann man Phaceliahonig kaufen

Normalerweise stammen die besonderen Honigsorten mit vitalisierenden Effekten aus dem fernen Ausland. Ein Beispiel dafür ist der Manuka Honig, welcher nur in dem Süden von Australien und Neuseeland vorkommt. Phaceliahonig aus Deutschland ist im Gegensatz dazu keine Seltenheit.

Regional statt global - Phaceliahonig aus Deutschland

Dadurch, dass sich die Pflanze hierzulande heimisch fühlt und nun seit mehr als einhundert Jahren auch wild wächst, ist Phaceliahonig aus der Region in den Regalen von Delikatessen Geschäften zu finden.

Phacelia ist in der Landwirtschaft gerne gesehen

Phaceliahonig ist im Prinzip eine exotische Honigsorte, da Phacelia bis vor etwa einhundert Jahren hierzulande nicht einmal bekannt war. Über die Jahre hat sie sich erst in der Landwirtschaft beliebt gemacht, da sie den Boden auf ganz natürliche Weise frei von Unkraut hält. Seit einigen Jahren ist sie auch in der Imkerei eine gern gesehene Pflanze. Mittlerweile ist Phacelia auch in Deutschland heimisch und ist neben Propolis eines der gefragtesten Bienenprodukte überhaupt. Der Grund ist, dass der reine Phaceliahonig einen einzigartigen Geschmack hat, der bei Kennern sehr beliebt ist, sich aber auch ideal mit anderen Honigsorten und Bienenprodukten ergänzen lässt.

Phaceliahonig Preis

Der Phaceliahonig Preis im Einzelhandel liegt bei etwa zehn Euro für 500 Gramm. Im Internet ist der Preis durchschnittlich etwas niedriger, die Produkte werden bei online Shops wie Amazon für sieben bis neun Euro pro 500 Gramm angeboten. Der Preis der Honig Artikel ist auch davon abhängig, aus welcher Region der Phaceliahonig stammt und ob es ein Misch- oder Sortenhonig ist. Informationen darüber und über die allgemeine Qualität des Produkts sind auf dem Glas oder beim Kauf im Internet auf der Seite nachzulesen.

Was ist beim Kauf zu beachten

Beim Kauf ist aber nicht nur der Preis entscheidend, sondern auch die Qualität. Vor allem, wenn es sich um einen Honig handelt, der von einer natürlichen Heilpflanze stammt. Für die Qualität sind mehrere Dinge vor dem Kauf zu prüfen. Das beginnt damit, dass der Phaceliahonig bio ist und eine Kennzeichnung erhält, das keine Pestizide für das Phaceliafeld oder für Felder in der näheren Umgebung genutzt werden. Sonst können Restbestände im Endprodukt enthalten sein, die man dann über den Verzehr selbst aufnimmt.

Mischsorte oder reiner Sortenhonig?

Bei Honig ist es keine Seltenheit, dass die Produkte Mischsorten sind, also verschiedene Honigsorten in einem Glas enthalten sind. Das muss kein Nachteil sein, da so unterschiedliche Geschmäcker entstehen können und Inhaltsstoffe verschiedener Honigsorten auf einmal wirken können. Möchte man aber den einzigartigen Geschmack von Phaceliahonig und dessen vitalisierende Wirkung erfahren, ist darauf zu achten, dass nur der reine Blütenhonig der Phacelia Pflanze im Glas ist.

Die Phaceliahonig Eigenschaften

Orangen auf Teller
Besonders in Kombination mit Zitrusfrüchten ist Phaceliahonig sehr beliebt.
Aufgrund dessen, dass die Honigsorte vergleichsweise neu ist, ist Phaceliahonig nicht jedem ein geläufiger Begriff. Der Honig der Phacelia Pflanze besitzt einen sehr exotischen Geruch, welcher an frische Früchte erinnert. Mit seinem deftigen, aber immer noch süßen Geschmack ist die Kombination mit Zitrusfrüchten bei Kennern sehr beliebt. Phaceliahonig zeichnet sich durch sein besonders exotisches-blumiges Aroma aus. Die Farbe ähnelt von der Erscheinung vom Klee-, Linden-, Lavendel- oder Rapshonig und variiert von weißlich bis hellbeige. Phaceliahonig enthält einen hohen Anteil an Glukose und die Heilwirkung der Pflanze setzt sich im Honig fort.

Phaceliahonig ist ein Kulturgut

Honig wird auf der ganzen Welt herstellt und mit großem Genuss verspeist. Außerdem ist es einer der wenigen Lebensmittel, welche selbst vor tausenden Jahren in verschiedenen, unabhängigen Kulturen für unterschiedliche Zwecke genutzt wurde und das auch heute immer noch wird. Sowohl die Mayas und Indianer in Amerika, die Kulturen in Europa, Asien, Afrika und selbst dem früher isolierten Australien und Neuseeland kannten und schätzten den Honig. Ein ganz einfacher Grund, warum Honig auf der ganzen Welt zu finden ist, ist, dass er nicht vom Menschen, sondern der Honigbiene produziert wird. Von ihr gibt es mehrere Arten und Gattungen, welche zum großen Teil in Asien vertreten sind. Phaceliahonig hat seinen Ursprung im immer warmen Mittelamerika. Die Phacelia Pflanze ist in der Region für seine positiven Eigenschaften bekannt und diente den Kulturen bereits vor tausenden Jahren als wichtiger Bestandteil der Heilkunde.

Die Besonderheiten des Honigs

Aber was macht das süße Gold, das von Bienen hergestellt wird, so besonders? Das beginnt damit, dass Honig ein reines Produkt der Natur ist. Ohne Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker oder Ähnlichen schmeckt er süß und ist dennoch gesund. Je nach Blütenauswahl der Bienen gibt es verschiedene Honigsorten.

Reine Sortenhonige

Vereinzelt gibt es Honigsorten, die sich einzig und alleine einer einzigen Blütensorte zuschreiben dürfen. Das ist beim Phaceliahonig der Fall. Diese Honigsorte zeichnet sich durch ein einzigartiges Aroma aus. Als Basis dient die sogenannte Phacelia.

Die Natur als Heilmittel

Das führt dazu, dass der Honig, welcher in den Waben gelagert wird, aus mehreren verschiedenen Sorten an Blütenpollen und deren jeweiligen vitalen Effekt besteht. Der große Teil von Honig ist Zucker und Wasser, beides macht zusammen etwa 97 Prozent aus. Der Rest sind Vitamine, Proteine, Enzyme, Aminosäuren, Pollen, Mineralstoffe und natürliche Farb- und Aromastoffe, wie etwa Carotin. Einige Honigsorten enthalten mehr als 180 verschiedene Inhaltsstoffe, welche allesamt einen stärkenden und vitalisierenden Effekt auf das Immunsystem und der körperlichen Gesundheit haben[2].

Antiseptisch und antibakterielle Wirkung

Honig gilt deshalb seit jeher als Heil- und Wundermittel. Dem süßen Gold wird eine antiseptische und antibakterielle Wirkung nachgesagt. Bei der Versorgung von äußeren und inneren Wunden kam Honig aufgrund seiner antibakteriellen, entzündungshemmenden Wirkung zur Anwendung und ist selbst heute noch Bestandteil der modernen Medizin[3].

Quellen:
[1] „Deutschland, wie es isst“ Der BMEL-Ernährungsreport 2018 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/Ernaehrungsreport2018.pdf?__blob=publicationFile)
[2] Honig - gesunder Genuss - Carola Ruff (https://books.google.at/books/about/Honig_gesunder_Genuss.html?id=tfgtDwAAQBAJ&redir_esc=y)
[3] Honig: Honig köstlich und gesund - Renate Frank (https://books.google.at/books?id=5-PpjgEACAAJ&hl=de&source=gbs_book_other_versions)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

War dieser Artikel hilfreich?

Hier kannst du ihn bewerten:
13 Bewertungen , Durschnitt: 4,00 von 5
Dieser Artikel wurde von Michael Steiner und der bienengold.net Redaktion verfasst. Unsere Autorinnen und Autoren recherchieren gewissenhaft und erstellen umfangreiche und verständlich aufbereitete Fachartikel zu den jeweiligen Themen.
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Buchweizenhonig

Wenn man den Begriff Buchweizenhonig hört, dann muss man sich eines gleich zu Beginn ins Gewissen rufen - Honig, ist nicht gleich Honig. Das “Buchweizen-” bei diesem Sorten-Begriff, kennzeichnet nicht etwa nur die Pflanze, welche die Bienen anfliegen, auch der Honig ist etwas Besonderes

Lindenblütenhonig

Ein Baum, zwei Honigsorten? Lindenhonig ist etwas Besonderes!
Du willst eine Erkältung auf natürlichem Wege behandeln oder einfach einen ganz besonderen Honig genießen? Dann ist Lindenhonig genau die richtige Sorte für dich!

Akazienhonig

Süß und lieblich. Der Akazienhonig vereint alle Eigenschaften die wir an Honig mögen. Doch was hat es mit der falschen Akazie auf sich? Und ist Honig aus Deutschland immer die beste Wahl?
Auch interessant

Fenchelhonig

Fenchelhonig - Hausmittel gegen Husten und Verdauungsprobleme

Heidehonig

Traditionelle Süße wie im Mittelalter - hier geht’s zum Heidehonig!

Rapshonig

Rapshonig - ein milder Genuss für zukünftige Feinschmecker!

Waldhonig

Waldhonig - Kaufen, Wirkung und Produkte

Tannenhonig

Würzige Süße aus dem Nadelwald? - das ist der Tannenhonig!

Weißer Honig

Weißer Honig - Weil Honig nicht immer nur golden ist!

Blütenhonig

Blütenhonige: Weshalb du sie unbedingt testen musst!