Bienenwachs Kaufen

Wo gibt es das Wachs? Bienenwachs als wichtiger Rohstoff



Bienenwachs Kaufen
Bienen zählen zu den wichtigsten Lebewesen auf unserem Planeten: Die Tiere bestäuben etwa 80 Prozent aller Nutzpflanzen unserer Erde. Ohne Bienen wäre die Auswahl an Lebensmitteln stark eingeschränkt, denn sie spielen bei rund 35 Prozent der weltweiten Lebensmittelproduktion eine wichtige Rolle. Laut Experten gibt es weltweit rund 20.000 verschiedene Bienenarten, allerdings produzieren nur neun Arten Honig[1]. Die Produkte der Bienen lassen sich in jedem Haushalt finden, neben Honig, Propolis oder Gelee Royale, die sich in vielen deutschen Speiseschränken finden lassen, produzieren Bienen ein ganz besonderes Wachs. Was es mit diesem Bienenwachs auf sich hat, wofür es verwendet werden kann und wo man es am besten kauft, wird im Folgenden ausführlich erklärt.
 
Vergleichs-Sieger
Natürliches, reines Bienenwachs von beegut

Natürliches, reines Bienenwachs von beegut*

Pebaro Bienenwaben-Kerzenbastelset

Pebaro Bienenwaben-Kerzenbastelset*

100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g

100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g*

Preis-Leistungs-Sieger
100% Bienenwachspastillen RAL041

100% Bienenwachspastillen RAL041*

Happy Beene 200 Gramm 100% Reine Bienenwachs Pastillen

Happy Beene 200 Gramm 100% Reine Bienenwachs Pastillen*

Unsere Bewertung 1,2 1,3 1,4 1,7 1,8
Bewertung bei Amazon
Natürliches, reines Bienenwachs von beegut
Pebaro Bienenwaben-Kerzenbastelset
100% reine Bienenwachs Pastillen Bio, 200g
100% Bienenwachspastillen RAL041
Happy Beene 200 Gramm 100% Reine Bienenwachs Pastillen
Produktdetails bei Amazon ansehen Details* Details* Details* Details* Details*
Bewertungen bei Amazon lesen Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen*
Qualität Premium Bienenwachspastillen für Kosmetik mit Ecocert Prüfsiegel Gute Wachsplatten inklusive 200cm Docht - perfekt zum Kerzenbasteln. Pastillen in Kosmetikqualität ohne Zusatzstoffe Wachspastillen frei von Schwebestoffen. Besonders für Kerzengießen geeignet. Wachspastillen in Kosmetikqualität mit wenig intensivem Geruch.
Geeignet für Kosmetik
Preisvergleich Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon*
Unser Testergebnis stützt sich auf Analyse bzw. den Vergleich von recherchierten Informationen verschiedenster Quellen. Wir führen keine echten Produkttests durch. Wir erhalten keine Vergütung von Produzenten einzelner Produkte und führen einen objektiven und neutralen Vergleich durch.
Scroll-Icon für Produkttest

Was genau ist Bienenwachs?

Bienenwachs wird von den Baubienen hergestellt. Sie sind dafür verantwortlich, die Zellen zu abzudecken, Waben zu reparieren oder neu anzulegen. Baubienen sind ein Teil des Volkes, die ab dem elften Lebenstag Wachsdrüsen auf der Unterseite des Körpers entwickeln und damit flüssiges Wachs produzieren. Das erzeugte Bienenwachs ist also ein besonderes Wachs, welches zum Bau der Waben verwendet wird. Der Aufbau sowie die exakt geordnete Strukturierung des Baus erfordert viel Kraft und Energie. Für die Produktion von einem Kilo Bienenwachs benötigen die Bienen zwischen vier und zehn Kilogramm Honig. Die Bienen verzehren deshalb mehr als sonst, was auch zu einem höheren Fettstoffwechsel führt. Daraus resultiert, dass die Temperatur an der Stelle im Bau, wo die Waben entstehen, auf bis zu 40 Grad Celsius ansteigt.

Die ideale Temperatur zum Wabenbau

Bienenwachs ist kein Honig, sondern ein natürliches Nebenprodukt, das zum Bau der Waben dient. Das frische Wachs ist eigentlich klar und weiß, die gelbliche Färbung ist auf die Aufnahme von Blütenpollen zurückzuführen, welche den natürlichen Farbstoff Carotin enthalten. Bienen nutzen das Bienenwachs dazu, um Waben zu bauen, in welchen dann der Nachwuchs ausgebrütet wird, sowie als Vorratsspeicher für Blütenpollen und Honig. Das Wachs ist somit für die Bienen kein Nebenprodukt, sondern eines der wichtigsten Bestandteile, um das Überleben des Volkes zu sichern. Bienenwachs ist auch nicht mit dem industriell hergestellten Wachs vergleichbar, denn es enthält mehrere hunderte verschiedene Substanzen. Die Zusammensetzung und Struktur von Bienenwachs variiert je nach Herkunftsland. Die Produktion von Bienenwachs beginnt im April und zieht sich bis etwa Juli – dann ist der Bau der Waben abgeschlossen.

Bienenwachs für jede Anwendung

Ob für Kerzen, Kosmetik oder zu Behandlung von Oberflächen.

Eine Frage der Moral – darf man Bienen das Bienenwachs wegnehmen

Das ist eine durchaus berechtigte Frage! Man müsse sich nur vorstellen, man nehme uns Haus oder Wohnung weg. Ganz so schlimm ist es jedoch nicht, denn Bienen hausen anders als wir Menschen, da Imker den Bienen die Aufgabe des Wabenbaus erleichtern. Sie nutzen Mittelwände, die aus einzelnen Platten bestehen, die einerseits den Tieren die Arbeit an den Waben und andererseits die Ernte für den Imker einfacher machen.

Bienen entsorgen die Bienenwaben selbst

Wildbienen oder Bienenvölker, welche sich selbst um ihre Waben kümmern müssen, nutzen das Bienenwachs nicht auf ewig. Waben nutzen sich über die Zeit ab. Sie werden von den Baubienen solange in Schuss gehalten, wie es notwendig ist. Es werden Pollen sowie Nektar darin gelagert, der Nachwuchs wächst in ihnen heran und der Kot der Bienen wird ebenfalls darin aufbewahrt. Nachdem Bienen sehr sauber sind und ihren Bau reinhalten, werden abgenutzte Waben entsorgt. Je dunkler die Waben sind, desto älter sind sie. Entweder werden sie von einem Imker entnommen oder die Bienen kümmern sich selbst darum. Demnach ist es also kein Verbrechen, denn Bienen das Wachs aus dem Bau zu entnehmen.

Bienenwachs für den Menschen

Das besondere Wachs der Bienen ist für die Menschen bereits seit langer Zeit von großer Bedeutung. Die alten Ägypter nutzten das Wachs für die Einbalsamierungen und die Mumifizierungen. Es gibt Aufzeichnungen, dass vor mehr als 3.000 Jahren Bienenwachs zur Abdichtung von Schiffen sowie zur Versiegelung von Wein- und Ölfässern, zur Herstellung von Salben, Pomaden und Schminke oder als Bindemittel zur Herstellung von Papyrus verwendet wurde. Auch Möbel, Schmuck und Figuren wurden seit Jahrtausenden mit Bienenwachs behandelt. Im alten Griechenland wurde auf Holztafeln geschrieben, die mit Wachs bestrichen waren, um das Wissen für die Nachwelt festzuhalten. Es wurden – und werden immer noch – auch Äpfel, Birnen und andere Früchte mit einer Wachsschicht überzogen, um sie länger haltbar zu machen. Bienenwachs wird heute noch zur Herstellung von Kerzen oder Creme genutzt, allerdings zum großen Teil nur noch privat, da die Industrie auf billigere, chemisch hergestellte Wachsarten umgestiegen sind.

Die Verwendung von Bienenwachs heute

Natürliches, reines Bienenwachs von beegut
Bienenwachs für Kosmetik sollte besonders rein sein. So wie die Wachspastillen von beegut*.
In zahlreichen Industriezweigen ist Bienenwachs durch günstigere und leichter herstellbare Stoffe ersetzt worden. Aktuell wird Bienenwachs nur noch von der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie im großen Stil genutzt. Es ist oftmals Bestandteil von Cremes, Salben, Pasten, Lotionen und Lippenstiften.[2]
Das Wachs der Bienen wird in der Lebensmittelbranche für unterschiedliche Zwecke genutzt. Es enthält bis zu 300 Inhaltsstoffe, wobei die genaue Zusammensetzung immer variiert. Es ist ein äußerst komplexes Gemisch und so gut wie alle Stoffe sind nur in geringen Mengen vorhanden. Nur folgende Inhaltsstoffe sind mit je mehr als fünf Prozent enthalten:

  • Fettsäuren
  • Alkohole
  • Fettsäuren
  • Kohlenwasserstoffe

Die Lebensmittelindustrie nutzt Bienenwachs als Füllstoff, Trägerstoff, Trennmittel und Überzugsmittel verwendet. Es darf ohne Einschränkungen in Süßigkeiten Schokolade, in Gebäck, in Kaffee und Nahrungsergänzungsmitteln verwendet werden. Es ist in Kaugummi und in Farbstoffe enthalten. Das Bienenwachs ist sehr hautverträglich, es kommt bei Rötungen, Reizungen und Entzündungen zum Einsatz und hilft (in Form von Wärmepackungen) bei der Entspannung von Gelenken. Auch Muskeln lassen sich damit von Krämpfen befreien. Deshalb wird es vor allem für die Körperpflege, der Kosmetik- sowie Pharmaindustrie verwendet.

Bienenwachs für jede Anwendung

Ob für Kerzen, Kosmetik oder zu Behandlung von Oberflächen.

100% Bienenwachs kaufen

Letztendlich ist noch die Frage zu klären, wo man Bienenwachs mit bester Qualität kaufen kann. Bienenwachs wird vor allem für kosmetische Zwecke genutzt. Daraus lassen sich Cremes, Salben und Lippenstifte ganz einfach selbst herstellen. Da es oftmals auf der Haut angewendet wird, ist darauf zu achten, dass das Wachs nachhaltig und ökologisch produziert wurde. Hochwertiges Bienenwachs ist in der Apotheke, in Drogeriemärkten und im Internet zu kaufen. Dabei sind unterschiedliche Arten der Verarbeitung erhältlich: Einerseits wird das reine Bienenwachs in Form von Pastillen* angeboten, womit Dinge, wie Kerzen oder Cremes, selbst hergestellt werden können. Andererseits gibt es Produkte, in denen das Bienenwachs bereits verarbeitet enthalten ist. Möchte man Bienenwachs bei DM oder Rossmann kaufen, ist es meist in in Form einer Kerze, einer Schuhcreme, Wickel, Balsam, Raumdüften, Wimperntusche, Make-Up, Pflegemittel für Leder, Möbel, Lack und vielen weiteren Produkten erhältlich. Natürlich ist aber auch reines Bienenwachs in den Drogeriemärkten erhältlich.

Qualität hat seinen Preis

Der Preis für Bienenwachs variiert je nach Marke und Produkt. Beispielsweise sind Kosmetikprodukte aus Drogeriemärkten, die Bienenwachs enthalten, zwischen einem und fünf Euro erhältlich. In der Apotheke steht Bienenwachs ebenfalls zum Kauf bereit, die Qualität ist die gleiche, der Preis ist aber im Durchschnitt etwas höher als in den Drogeriemärkten. Falls man Bio Bienenwachs* kaufen möchte, wird man im Bioladen oder im Internet fündig. Ist man auf der Suche nach reinem Bienenwachs für die hauseigene Herstellung von Kosmetik, kann man entweder dem Imker seines Vertrauens einen Besuch abstatten, dann spart man sich die Wartezeit während dem Versand oder man bestellt im Internet, dort sind in der Regel günstigere Preise zu finden. Somit unterscheiden sich die Preise in Online-Shops oder bei der lokalen Imkerei nicht sehr stark.

Bienenwachs im Internet bestellen

Dort gibt es eine große Auswahl an Händlern und Online-Shops, welche sich auf den Verkauf von Bienenprodukten spezialisiert haben. Es gibt auch die eine oder andere private Imkerei, welche ihre Bienenprodukte online verkaufen. Bei solchen Shops kann der Versand unter Umständen etwas länger dauern, da nicht auf Masse produziert wird. Der Vorteil vom Kauf im Internet ist, dass man im Internet auch umfangreiche Informationen über Bienenwachs, Tipps und Tricks zur Anwendung sowie Erfahrungsberichte findet. Beispielsweise findet man viele Videos, die zeigen, wie man eine Creme oder Kerzen aus Bienenwachs selbst herstellt. Der Preis für das 100% Bienenwachs in Form von Pastillen* liegt im Durchschnitt bei 8-10 Euro pro 100g. Der Versand von großen Online-Shops ist in der Regel in wenigen Tagen vollzogen.

Quellen:
[1] https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article144151778/Sterben-die-Bienen-aus-sterben-auch-Menschen.html
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Bienenwachs
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Richtig lecker und beste Qualität? Das hat nur dieser Honig!

Nur der beste Honig schafft es, das Qualitätssiegel „Echter Deutscher Honig“ zu erhalten. Und das schmeckt man! Erfahre hier mehr über den Superhonig aus Deiner Region.

Kennst du schon diese Honig-Delikatesse?

Honig direkt aus der Honigwabe essen? Die natürlichste Art, das süße Bienenprodukt zu genießen, garantiert ein ganz besonderes Geschmackserlebnis!

Met kaufen – so findest du den richtigen Honigwein

Feinkostläden und Onlineshops bieten eine riesige Vielfalt des goldenen Göttertrunks: Bevor du Met kaufst, solltest du aber ein paar Dinge berücksichtigen.

Natürliche Mundhygiene mit Propolis Zahncreme

Du suchst nach einem natürlichen Zahnpflegeprodukt? Dann kannst du mit Propolis Zahncreme nichts falsch machen. Eine Zahncreme, die neben Propolis auch Manuka Honig enthält, kann deine Mundflora positiv beeinflussen. Ergänzen kannst du die Pflege noch mit einem Propolis Mundwasser.

Gesund und natürlich? So nutzt du Honig als Heilmittel!

Seit Jahrtausenden verwenden Menschen Honig als wirkungsvolles Heilmittel – und das zurecht. Deshalb darf er in deiner Hausapotheke nicht fehlen!