Bienenwachs Holz

Bienenwachs Holz - wachsen, polieren & behandeln mit Bienenwachslasur - die beste Pflege für vollen Glanz

Aktualisiert am: 21. Januar 2019 | | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet


Bienenwachs Holz
Holzmöbel finden seit Jahrtausenden Verwendung und erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit. Nicht nur, weil sie mit ihren hellbraunen Oberflächen einen Raum mit Stil und einer besonderen Wärme füllen, sondern außerdem auch praktischen Stauraum bieten. Zudem ist die Verarbeitung des Naturprodukts sehr einfach und kann selbst von Laien der Holzverarbeitung erfolgreich gemeistert werden. Holz ist ein nachhaltiger Rohstoff der Natur und benötigt, wie Leder auch, regelmäßig Pflege mit Wachs. Bleibt die Pflege aus, werden die Oberflächen der Holzmöbel schnell spröde oder rissig und ungepflegtes Holz kann auch von Würmern oder anderen ungeladenen Gästen befallen werden. Um das zu verhindern, ist die Pflege von Holz unerlässlich. Produkte für die Holzpflege gibt es viele, neben Ölen und Lacken ist das Wachs der Bienen eine gern gewählte Alternative. Mit Bienenwachs wird die natürliche Atmungsaktivität von Holz angeregt und der ursprüngliche Glanz wiederhergestellt. Was es bei der Holzpflege mit Bienenwachs zu wissen und zu beachten gibt, wird im Folgenden erklärt.

Der natürliche Rohstoff Holz

Holz ist ein ständiger Begleiter von uns Menschen. Seit Anbeginn der menschlichen Zivilisation wird der natürliche Rohstoff für ganz unterschiedliche Zwecke genutzt. Besonders oft findet Holz im Wohnraum Verwendung. Dabei haben die Menschen schon früh erkannt, dass man die Lebenszeit der Möbel, Schränke und Utensilien aus Holz deutlich verlängern kann, wenn man diese Gegenstände pflegt. Denn Holz ist ein schönes, aber durchaus sehr anfälliges Material. Heutzutage gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten zur Holzpflege, darunter Öle, Lasuren, Lacke oder Wachse. Besonders Bienenwachs wird seit langer Zeit verwendet, da es wie Holz ebenfalls ein natürlicher Rohstoff ist und schon immer vorhanden war.

Holz wachsen mit Bienenwachs

Der Mensch ist dafür bekannt, seine Umwelt gezielt zu nutzen und daraus eigene Vorteile zu ziehen. Bienenwachs dient seit Jahrhunderten in der Medizin und der Physiotherapie, zur Herstellung von Kerzen, zur Versiegelung von Fässern und zur Pflege von Holz, Haut und Leder. Bienenwachs ist in der modernen Schreinerei eine beliebte Alternative bei der klassischen Holzpflege. Im Vergleich zu Ölen oder Lacken hat das Bienenwachs den großen Vorteil, dass die Oberfläche glatter, glänzender und wasserabweisend wird, das Holz aber die Atmungsaktivität nicht verliert und dazu noch das natürliche Aussehen beibehält. Es sind neben Bienenwachs auch Holzwachs aus Pflanzenwachs sowie pflanzlichen Ölen oder Harzen erhältlich. Das reine Bienenwachs besitzt eine antistatische Wirkung und es ist ideal für die Holzpflege in all jenen Haushalten geeignet, in welchen Hausstauballergiker zu Hause sind.

Die Vorteile von Bienenwachs

Bienenwachs besitzt gleich mehrere Vorteile gegenüber den Alternativen, die sonst bei der Holzpflege zum Einsatz kommen. Produkte aus Ölen oder Lack haben eine weitaus höhere Belastung für die Umwelt, wie es das natürliche Wachs der Bienen hat. Auf chemischen Holzpflegemitteln sind Informationen auf der Verpackung über die Anwendung und Entsorgung zu lesen, da Schäden für den Menschen und der Umwelt möglich sind. Die Nachhaltigkeit und Hautverträglichkeit von Bienenwachs ist bereits während der Holzpflege von Vorteil, da beispielsweise der Hautkontakt mit dem natürlichen Wachs kein Risiko mit sich bringt. Im Gegenteil sogar: Bienenwachs wirkt nicht nur auf Holzoberflächen pflegend, sondern auch auf der menschlichen Haut, deshalb müssen bei der Arbeit mit Bienenwachs keine Handschuhe getragen werden. Zudem ist die Arbeit mit Bienenwachs schnell und unkompliziert. Zwar überzeugen Öle und Lacke durch ihre Langlebigkeit, haben aber die Nachteile, dass die Möbelstücke nach der Verarbeitung einen starken, unter Umständen auch unangenehmen Geruch haben, der nicht unbedingt gesund ist. Außerdem muss das Holz, welches mit Öl oder Lack bearbeitet wird, in der Regel nachbearbeitet werden und die Entsorgung ist ebenfalls umständlicher. Bienenwachs zur Holzpflege ist in Form von zähflüssigem Balsam oder einer festeren Paste erhältlich, beides ist für matte als auch glänzende Farben zu verwenden.

Bienenwachs Holz im Innen- und Außenbereich

Holz ist in der Regel überall im Haus zu finden. Nicht nur die Schränke und Stühle im Haus sind aus dem natürlichen Rohstoff, sondern auch Tische, Möbel und Wände im Außenbereich. Je nachdem, welche Art von Holz man schützen möchte, wählt man das Pflegemittel aus. Hier kommt wieder ein Vorteil zum Vorschein, wenn man Holz mit Bienenwachs behandeln möchte. Denn sie sind für den Innen- als auch Außenbereich anwendbar, da sie keinerlei giftige Schadstoffe enthalten, welche dem Menschen gefährlich werden könnten.

Bienenwachs ist ein Allrounder

Falls man Kratzer auf einer Holzoberfläche ausbessern möchte, ist man mit Kerzenwachs ideal ausgerüstet. Natürlich ist darauf zu achten, dass die Kerze aus Bienenwachs ist, denn die handelsüblichen Kerzen werden aus Paraffin hergestellt, einem Produkt aus Erdöl. Effektiver Schutz oder Pflege mit diesem künstlichen Kerzenwachs ist nicht möglich. Bienenwachs ist für helle als auch dunklere Holzarten und -farben geeignet und kann beispielsweise wie Holzwachs weiß auf den Parkettboden aufgetragen werden. Eichenholz wird häufig mit Bienenwachs behandelt, da es das Holz vor dem Austrocknen bewahrt und hilft, die natürliche Maserung von Holz aufrecht zu erhalten. Informationen darüber, welches Bienenwachs für welches Holz und für welchen Bereich am besten geeignet ist, ist auf der Verpackung nachzulesen.

Es muss nicht immer Bienenwachs weiß sein!

Bienenwachs für Holz gibt es nicht nur farblos, sondern auch in diversen Farbtönen. So kannst du Farbakzente setzen und etwas Farbenfreude in die eigenen vier Wände bringen. Aber auch der zeitlose Klassiker in weiß ist natürlich dabei, und kann Räume mit Holzvertäfelungen oder dunklen Bodendielen in hellem Glanz erstrahlen lassen und die Räume optisch vergrößern. Die Auswahl an Farben und Kontrasten ist hier vor allem Online sehr groß, diverse Shops wie Amazon bieten hier gute Qualität zu fairen Preisen feil.

Holz mit Bienenwachs imprägnieren

Die alten Römer sowie die Bewohner des alten Ägypten nutzten das Wachs der Bienen bereits, um ihre Schiffe oder Fässer, die mit Ölen, Bier und Wein gefüllt waren, wasserdicht zu machen. Auch heute noch wird Bienenwachs zum Imprägnieren von Holz eingesetzt – und nebenbei erwähnt können auch Schuhe oder Tücher mit Bienenwachs imprägniert werden. Holz zu imprägnieren ist besonders im Außenbereich und auf Flächen, welche mit Flüssigkeit in Verbindung geraten können, wichtig, denn sonst gerät Feuchtigkeit in das Holz und macht es modrig, spröde und zehrt an der Lebenszeit. Viele Onlinekäufer sind der Überzeugung, dass besonders das Biopin Bienenwachs im Preis/Leistungsverhältnis überzeugt. Es ist simpel in der Anwendung, vielseitig anwendbar und erzielt die schönsten Ergebnisse.

Die Möbel mit Bienenwachslasur schützen

Die Oberflächen von Holz mit einer dünnen Bienenwachslasur zu schützen und pflegen ist einfach und nachhaltig. Zudem ist Bienenwachslasur für Außen als auch Innen anwendbar, und lässt die natürliche Maserung des Holzes durchscheinen. Das natürliche Möbelwachs sorgt dafür, dass das Holz sofort den ursprünglichen Glanz wieder erhält. Somit halten die liebsten Möbelstücke ein Leben lang, bleiben atmungsaktiv und glänzend und sind vor Feuchtigkeit geschützt.
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Honig in der Schwangerschaft | Erlaubt oder nicht?

Darf man in der Schwangerschaft Honig essen oder ist er doch gefährlich?

Mythos oder Wahrheit - helfen Zwiebel und Honig gegen Husten?

Nie wieder schlaflose Nächte, kratzender Hals und schmerzender Brustkorb: So hilft dir einfacher Honig gegen Husten!

Met – Göttertrank aus Honig und Wasser

Met – Göttertrank aus Honig und Wasser
So einfach die Rezeptur auch aussieht, Honigwein ist ein mystisches und vielseitiges Getränk. Erfahre alles zum Lebenselixier der Wikinger!

Propolis Globuli – Homöopathie für Mensch und Tier

Wenn du auf homöopathische Mittel für dich und dein Haustier vertraust, dann kannst du mit Propolis Globuli nichts falsch machen. Die Streukügelchen sind in der Regel gut verträglich und einfach anzuwenden.

Aagaard Propolis: Alles was du zum Kauf wissen musst

Aagaard Propolis – Kapseln, Salbe, Mundgel und Zahnpasta: Alles was du zum Kauf wissen musst. Das hochwertige Bienenprodukt Propolis wird vielfältig eingesetzt. Du profitierst von Propolis-Produkten vor allem dann, wenn sie eine hochwertige Qualität aufweisen. Dies stellt Aagaard-Qualität sicher.